+49 7733 94640

"Packender" Erfolg durch Innovation und Effizienz

Waldorf Technik begegnet mit innovativer Ingenieurskraft den steigenden Ansprüchen seiner Kunden nach immer sichereren, schnelleren und produktiveren Fertigungsprozessen. Im Geschäftsfeld der Verpackungen sind Spritzgießer meist auf Dünnwand-Verpackungen spezialisiert. Sie müssen sich an Füll-Linien ihrer Kunden anpassen und höchst produktiv fertigen. In diesem sehr kompetitiven Markt zählen Innovation und Effizienz.

 

Die hohe Verfügbarkeit, die Langlebigkeit und die einfache Bedienbarkeit der Anlagen von Waldorf Technik tragen aktiv zum Erfolg dieser Unternehmen bei. Zu den Vorteilen gehören:

  • Schnelle Entnahmesysteme mit kürzesten Eingriffszeiten
  • Optimale Lösungen für Single-Face- und Etagen-Werkzeuge
  • Dekorationsmodule (z.B. In-Mould-Labelling)
  • Integrierte Qualitätsprüfungen
  • Modularer Aufbau der Systeme mit kurzen Umrüstzeiten auf andere Produkte durch highflex® IML robots
  • Ausbaustufen für weitere Prozesse der Logistik und Qualitätskontrolle

 

Waldorf Technik kombiniert die kostengünstige Modulbauweise mit der individuellen Aufgabenstellung seiner Kunden und liefert somit die optimale Automationslösung für ihre Projekte.

IML – In Mould Labelling

Neben kurzen Zykluszeiten und hohen Kavitätenzahlen ist größmögliche Flexibilität der entscheidende Erfolgsfaktor, wenn es um IML-Automationen geht. Mit der modularen Produktserie Highflex® IML setzt Waldorf Technik weltweit Maßstäbe. Die schnelle Umrüstbarkeit auf alle gängigen Labelformate und unterschiedliche Kavitätenzahlen sichert Unternehmen einen hohen Wettbewerbsvorteil.


Take-out & Stacking

Schnelle Zyklen und hoher Output sind das Erfolgsrezept im Verpackungsmarkt!

Zykluszeiten von unter 2 Sekunden helfen den Verpackungskunden von Waldorf Technik bei der erfolgreichen Durchsetzung in einem umkämpften Markt. Waldorf Technik unterstützt mit genau auf die Bedürfnisse abgestimmten Hochleistungs-Entnahme-Robotern, z.B. für Becher, Container oder Deckel und Eingriffszeiten bis unter 0,5 Sekunden.  

Für große Bedarfsmengen zählen Etagenwerkzeuge (Stack mould) zu den effizientesten Konzepten. Diese Technologie unterstützt Waldorf Technik mit einer Vielzahl von Anlagenvarianten, um so den Kundenbedürfnissen hinsichtlich Logistik, Prüfung, Kavitätenzahl, Flexibilität und Raumbedarf individuell gerecht zu werden. 


Cutlery

Erfolgreiche Hersteller von Kunststoffbestecken achten auf Produktivität in ihrer Fertigung, Flexibilität in den Gebindegrößen und besonders auf die Minimierung der Logistikkosten.

Waldorf Technik nutzt entscheidende Ansatzpunkte für die Entwicklung von Automationsanlagen in diesen Anwendungsfeldern. Die Stapelung der Besteckteile in vielfältiger Konfiguration sowie die integrierte Abpackung sind Kernelemente der Anlagenkonzepte für Kunststoffbestecke. Ein weiterer entscheidender Vorteil: Die Logistikkosten können durch die Automation von Waldorf Technik spürbar gesenkt werden, was deutlich zur einer Kürzung der Amortisationsdauer beiträgt.


Barrier Technoloy

Waldorf Technik unterstützt durch sein Know-How maßgeblich drei aktuelle, richtungsweisende Produktionsverfahren für Kunststoff-Barrierebehälter:

  • 3D-Barriere-Coating Technologie als umfassende Migrationsbarriere von Gas, Aromen und Fremdstoffen
  • EVOH Co-Injection als Sauerstoffbarriere
  • In-Mold-Labelling mit Barrierelabels

Bei allen drei Verfahren hat Waldorf Technik inzwischen eine technologisch führende Rolle übernommen. Je nach Aufgabenstellung empfiehlt Waldorf Technik das für Kunden günstigste Verfahren, vermittelt die Kontakte zu den entsprechenden Spezialisten und trägt mit seinen Anlagen zur effizienten technischen Umsetzung bei.

Kontakt

Kontaktformular

1

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@SPAMPROTECTIONwaldorf-technik.de widerrufen.