3D-Barriere-Coating

Beim 3D-Barriere-Coating werden konventionell im Spritzguss hergestellte Behälterund Deckel in einem Inline-Prozess direkt im Anschluss an die Spritzgussanlage mit einer Barriereschicht, der sogenannten Cavonium®-Schicht beaufschlagt. Die hauchdünne Schicht ist hochflexibel bzw. bruchfest, verbindet sich chemisch mit dem Substrat und bietet ähnliche Barriereeigenschaften wie Glas.

Einen Eindruck vermittelt dieser Videoclip, in dem Sie eine industrielle Cavonic®-Anlage in Betrieb sehen können (copyright Greiner Packaging).

  • Industrieanlage

3D-Barriere-Coating ist ideal als

  • Migrationssperre von Füllgut in Kunststoff
  • Migrationssperre von Kunststoff in Füllgut
  • Gassperre (z.B. O 2) als Produktschutz
  • Aroma- und Frischeschutz für Füllgut
  • Wasserdampfsperre
  • Vakuumsperre

Einsatzfelder sind vorrangig bei Verpackungslösungen und in der Medizintechnik zu finden.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Waldorf Technik in Chicago

Die Thin wall packaging Konferenz findet statt am 23. und 24. Mai in Chicago. Sie versteht sich als  Weiterlesen...

BGH stärkt Vario TIP Patent

Der mehrjährige Patentstreit um das revolutionäre Vario TIP® – Verfahren für das Abpacken von medizi Weiterlesen...

Technologietage

Wir sind Partner für die Arburger Technologietage 2017. Am 13. März findet im Vorfeld bei uns im Hau Weiterlesen...